TERMINE

08.04. – 14.04.2017 Bathildsheim, 34454 Arolsen

22.07. – 28.07.2017 Bathildsheim, 34454 Arolsen

19.08. – 25.08.2017 Lobbach

Ausschreibungen

_______________________________

Gerichtsurteil zur - Kostenübernahme von Mobikursen!

Mobikurs - Urteil "Krankenkasse muss Mobilitätstrainingskurs bezahlen" PDF

_______________________________

Flyer Mobikurse zum runterladen

"Hey das kann ich ja!"... PDF

ANSPRECHPARTNER

Tatjana Sieck
DRS-Bundeszentrale
BG Klinikum Hamburg
Bergdorfer Straße 10
21033 Hamburg
Fon 040 / 7306-1991
Fax 040 / 7306-1390
t.sieck [at] bgk-hamburg.de

Simone Trimborn-Hömberg
Feldstr. 42
58239 Schwerte
Fon/Fax 02304 / 23554
simone.trimborn-hoemberg [at] rollikids.de

WEITERE INFOS

Weitere Infos zu den Mobikursen bekommen Sie unter der E-Mail Adresse
mobikurse@rollikids.de

Rollstuhl- und Mobilitätstrainingskurse

Hey, das kann ich ja!

Rollstuhl- und Mobilitätstrainingskurse sind einwöchige Lehrgänge, auf denen Rollikids gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern die Rollstuhlfahrtechniken erlernen und festigen können. In angenehmer Atmosphäre wird auf spielerischem Weg durch gemeinsame Bewegung der Umgang und die Geschicklichkeit mit dem Rollstuhl verbessert. Die Kurse setzen an den Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen an, das gemeinsame Erleben steht im Mittelpunkt. Rollstuhlsport, Fahrtechniktraining, Schwimmen, Rollstuhlversorgung und Alltagstechniken wie Treppensteigen, Rolltreppe-Fahren und Transfer in und aus dem Rollstuhl sind tägliche Programmpunkte.

Die Kurse können vom Arzt verordnet und die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden. Sie richten sich an alle Menschen, jung oder alt, die im täglichen Leben auf einen Rollstuhl angewiesen sind, egal ob zum Sport, im täglichen Gebrauch oder nur für längere Strecken. Ein Kurs pro Jahr richtet sich besonders an Kinder, die einen Elektrorollstuhl fahren oder eine Versorgung mit einem E-Rolli angedacht ist. Die Übungsleiter treffen sich einmal jährlich zur Fortbildung.

Der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer und deren Begleiter mit den rollstuhlfahrenden Teammitgliedern hilft bei vielen Entwicklungsprozessen im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe z.B. bei den Themen Selbstständigkeit und Ablöseprozess. Es werden individuelle Tipps, Kniffe und Ideen ausgetauscht; Selbstständigkeitstraining, Selbstbestimmung und Helferanleitung inbegriffen.