Mobil durch Rollstuhlfahrschulung

Spielerisch den Umgang mit dem Rolli lernen

Rollstuhlfahren will gelernt sein! Der Fachbereich Kinder- und Jugendsport bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, die Fahrtechniken zur sicheren Beherrschung des eigenen Rollstuhls in spielerischer Atmosphäre zu erlernen.

Kinder und Jugendliche mit Rollstuhl begegnen im Alltag nur selten anderen aktiven Rollstuhlnutzern und können sich somit ihre Bewegungsmöglichkeiten nicht abschauen. Es fehlen ihnen die Vorbilder zur Nachahmung und damit auch das Wissen darum, welche Hindernisse sie wie bewältigen können.

Beim Rollstuhlsport lernen die Kinder und Jugendlichen ihre rollstuhlspezifischen Bewegungsmöglichkeiten kennen, sie können ihre Fahrtechniken verbessern und ihre Mobilität mit Rollstuhl ausweiten. Das Erlernen der Fahrtechniken dient dem sicheren Umgang mit dem Rollstuhl und dem angstfreien Bewältigen von Hindernissen im Alltag. Die richtige Greifhaltung, die kraftsparende Schubtechnik, das wendige Lenken des Rollstuhls, das geradlinige Rückwärtsfahren und das Ankippen der Voderräder sind nur einige der vielen Techniken, die erlernt werden sollten. Das Ausbalancieren auf den Hinterrädern ist eine zentral zu erlernende Technik, die enorme Auswirkungen auf die Mobilität hat und die selbsttätige Bewältigung vieler Hindernisse erst ermöglicht. Zudem wirkt sich diese Kompetenz stark auf die Bewegungsfreude und das Selbstbewußtsein der Kinder und Jugendlichen aus. Das Erlernen der Fahrtechniken stärkt somit auch ihre inneren Kräfte.

Rollstuhl- und Mobilitätstrainingskurse

Durch vielfältige Bewegungsangebote und Rollstuhlsport in der Gruppe werden die grundlegenden Techniken vermittelt und der Spaß an der eigenen Fortbewegung gesteigert. Für Kinder und ihre Familien bieten die Rollikids einwöchige Kurse zur Hilfsmittelgebrauchsschulung, Rollstuhl- und Mobilitätstraining genannt. Diese Kurse werden teilweise von der Krankenkasse bezahlt und bieten neben zahlreichen Informationen zur aktiven Rollstuhlversorgung das Erlernen der grundlegenden Rollstuhlfahrtechniken.

David Lebuser | Foto: privat

›Die Mobikurse vermitteln Fertigkeiten und Erfahrungen, die vor allem für den Alltag sehr wertvoll sind.‹

David Lebuser

Sport- und Familienkurse

Jugendliche, junge Erwachsene und Familien, die bereits über Grundlagenkenntnisse verfügen, können an den Sport- und Familienkursen teilnehmen. Bereits vorhandene Fähigkeiten werden gefestigt, weitere Fahrtechniken hinzugelernt. Im Mittelpunkt stehen das gemeinsame Sporttreiben in der Gruppe und die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten mit dem Rollstuhl.

Platzhalterbild für Kontaktperson

Ansprechpartnerin Mobikurse

Simone Trimborn-Hömberg
Feldstr. 42
58239 Schwerte
simone.trimborn-hoemberg [at] rollikids.de
Fon/Fax 02304 23554

Platzhalterbild für Kontaktperson

Ansprechpartnerin Mobikurse

Tatjana Sieck
DRS-Bundeszentrale
c/o BG Klinikum Hamburg
Bergedorfer Str. 10, 21033 Hamburg
t.sieck [at] bgk-hamburg.de
Fon 040 7306-1991