Wintersport

Mit dem Rollstuhl in den Schnee!

Rollstuhlfahrer können je nach körperlichen Voraussetzungen in einem Mono-Ski oder einem Bi-Ski Ski fahren lernen. Auf den einwöchigen Skikursen mit bis zu zehn Teilnehmern können bereits Kinder ab ca. fünf Jahren die grundlegenden Fahrtechniken erlernen und oft bereits nach wenigen Tagen selbständig leichte Abfahrten schaffen.

Fahrten im Schlepp- und Sessellift sind möglich, so dass eine große Auswahl von Pisten zur Verfügung steht. Unter der Anleitung von erfahrenen Übungsleitern, die teilweise selbst aktive Monoskifahrer sind, werden die notwendigen Fahrtechniken und Sicherheitsmaßnahmen, die zum selbständigen Fahren mit einer Assistenzperson nötig sind, vermittelt.

Jede Familie, die Spaß am gemeinsamen Wintersport hat, kann an den Skikursen teilnehmen. Skigeräte können gegen eine Leihgebühr zur Verfügung gestellt werden und ermöglichen auch schwerstbehinderten Menschen das tolle Erlebnis des alpinen Skifahrens.

Es bestehen Projekte der Zusammenarbeit mit Förderschulen in einzelnen Bundesländern mit dem Ziel, dass die Schüler mit Rollstuhl an den schulinternen Skifahrten teilnehmen können.

Planungen für die Saison 2020/21

Für die beginnende Skisaison sind die ersten Kurse terminiert – vorausgesetzt die Corona-Pandemie und die dadurch erforderlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen sowie Reisebeschränkungen lassen eine Durchführung zu. Auf der Website www.monoskikurs.de findet ihr alle Termine und aktuelle Infos zu den einzelnen Kursen.

Wintersport

Stefan Deuschl
stefan.deuschl(at)rollikids.de